Go Back

Vegane Kekse mit gesalzener Macadamia, weißer und dunkler Schokolade

Die perfekte Kombination aus nicht zu süßem Teig, intensiver Schokolade, salziger Nuss und weichem Biss. Die angegebenen Mengen reichen für ca. 22 vegane Kekse (je nach Selbstbeherrschung beim Abschmecken des Teiges).
Portionen: 22

Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 12 g Vanillezucker (ca. 3 TL)
  • 4 g Backpulver (ca. 1,5 TL)
  • Prise Salz
  • 180 g Margarine
  • 3 EL Apfelmus
  • 100 g Zartbitter-Schokodrops
  • 50 g vegane weiße Schokolade
  • 50 g gesalzene Macadamia-Nüsse

Anleitungen

  • Heizt euren Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor (oder stellt euren Gasofen auf die kleinste Stufe).
  • Schneidet die weiße Schokolade und die Macadamia-Nüsse in Stückchen, ein wenig größer als die Schokodrops. Stellt beides vorerst zur Seite.
  • Vermengt zuerst alle trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Salz, Vanillezucker und Backpulver) in einer großen Schüssel miteinander.
  • Verrührt diese nun mit den feuchten Zutaten (Margarine und Apfelmus) zu einem homogenen Teig.
  • Arbeitet die Schokodrops, die weiße Schokolade sowie die Macadamia-Nüsse gleichmäßig, aber nicht zu lange in den Teig ein.
  • Formt nun kleine Kugeln (jeweils ca. 32 g) aus dem veganen Keksteig.
  • Verteilt nicht zu viele Teigkugeln auf dem Backblech, damit genügend Platz dazwischen ist. Acht bis zehn sollten passen. Drückt die Cookies flach oder lasst sie so, wenn ihr sie fluffiger und dicker haben wollt.
  • Gebt das Backblech mittig (ganz oben bei Gasöfen) in euren Ofen. Nach 12 Minuten (17-25 bei Gasöfen) seht ihr, dass die veganen Kekse unten leicht braun werden. Auch wenn sie oben noch weich sind, könnt ihr sie jetzt herausnehmen und abkühlen lassen, da sie dabei noch ein wenig fester werden.