Go Back

Vegane Currywurst aus Seitan mit fruchtiger Tomatensauce

Autor: kimkochtvegan.de

Zutaten

  • 3–4 Seitanbratwürste
  • Öl zum Anbraten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • 400 g passierte Tomaten
  • 100 g Ketchup
  • 2–3 EL Tomatenmark
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Agavendicksaft
  • n. B. Chiliflocken, Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Bratet als erstes die Seitanwürstchen mit etwas Öl in einer Pfanne an, bis sie von allen Seiten schön braun sind. Stellt sie beiseite, lasst das restliche Öl in der Pfanne.
  • Nutzt das Öl von den Würstchen weiter, um die Zwiebeln glasig und den Knoblauch nicht zu dunkel zu braten.
  • Gebt das Tomatenmark dazu und lasst es kurz mit anbraten, bevor ihr die passierten Tomaten und den Ketchup dazugebt. Auch Currypulver, Paprikapulver, Agavendicksaft, Chili und Pfeffer dürfen dazu. Lasst alles etwa 10 Minuten auf mittlerer Hitze ohne Deckel einkochen.
  • Schneidet in der Zwischenzeit die gebratenen Seitanwürstchen in mundgerechte Stücke.
  • Schmeckt die Sauce nach eurem Belieben ab und gebt sie über die geschnittenen Seitanwürste. Für die Optik könnt ihr noch etwas Currypulver darüber streuen. Ich serviere meine vegane Currywurst gerne mit knusprigen Pommes Frites.